Keep calm and make a List

Seit dieser Woche gehöre ich offiziell zu den Leuten, die in der Bahn ihren E-Reader auspacken. Und ich gebe zu, ich war blöd, mir diesen Komfort so lange selbst zu verbieten. (Ich werde ja auch weiterhin Papierbücher kaufen, nur jetzt eben gezielter.)

Beim Küchendienst im Büro lernt man die tiefsten Abgründe des Menschen kennen. Wenn sie wissen, dass sie’s nicht selbst putzen müssen, benehmen sich die Leute wortwörtlich wie die Schweine.

Nun aber wirklich? Die guten Nachrichten, über die ich mich im Frühjahr kurzzeitig freute, wurden gestern erneuert — und diesmal bleibt es hoffentlich auch dabei. 😊

Hm, spannend, Netflix hat angekündigt, eine Prequel-Serie zum „Witcher“ zu produzieren. Das, was ich bisher von diesem Universum gesehen habe, hat definitiv das Potenzial für mehr Geschichten. Aber ohne Geralt? Da könnte es schwer werden, an den Erfolg anzuknüpfen.

Zum Schluss ein paar Filmtipps im Schnelldurchlauf: „Vivarium“, einfallsreicher und äußerst bedrückender Psychohorror (4 Bananen). „Ad Astra“, ein wunderbar melancholisches Sci-Fi-Drama (5 Bananen). „The Old Guard“, ein genialer Superheldenfilm abseits von Marvel und Co. (4 ½ Bananen). Und dazu die zwei russischen Sci-Fi-Geheimtipps „Attraction 2“ (3 ½ Bananen) sowie „Coma“ (4 Bananen).